1972 in Pirna geboren
seit 1990 in der Dresdner Neustadt zu Hause
1978 – 1990 Schulausbildung in Pirna
1988 – 1990 Förderkurs und Abendschule an der HfBK Dresden
1990 – 1996 Studium der Germanistik/ Kunstgeschichte/ Kunstpädagogik in Dresden
seit 1996 unterrichte ich Malerfachkunde, Deutsch, Kunsterziehung, Keramik
seit schon immer:
malen, zeichnen, installieren, erfinden, upcyceln, fotografieren, performen

Das Leben kann verdammt kurz sein, wenn man sich auf zu wenig Dinge konzentriert.
(Friedrich Lichtenstein)

Am liebsten sehe ich mich als Ideenproduzentin.
Ich spachtle Ölbilder, fotografiere abstrakt und trete als Performancekünstlerin auf. Mit der erosolcrew betreibe ich den Discomaten und gestalte Discospielplätze.
Als Mitglied der Künstlervereinigung blaueFabrik e.V. organisiere und kuratiere ich die Austellungsreihe [parablau]


"Ich male was, was du nicht siehst."
Auf Karton oder Leinwand werden die Farben in mehreren 
Schichten gespachtelt. Zufallstechniken wie Materialabdrucke und Ritzungen hinterlassen Spuren in den größtenteils abstrakten Landschaften, die meist den Bezug zur Großstadt, zur Stadtlandschaft an sich herstellen. Figuren, Stadt, Land, abstrakt, surreal
Ausstellungen/Beteiligungen:
1988 Malzirkel Kunstseidenwerk Pirna, Ausstellungsbeteiligung 
1994 „Frischgestrichen“ TU Dresden, Gemeinschaftsausstellung 
2005 „Malerei“ Striesener Weinladen 
2006 „Ich male was, was du nicht siehst“ Galerie Grafikladen Dresden 
2011 „Ölbilder“ Oosteinde – im Stadtteilhaus Dresden-Neustadt 
2012 „Follow me“- Künstlervereinigung BlaueFABRIK e.V.
2013 „Schnipsel“ – BlaueFABRIK e.V.
2015 [parablau]- ist mal nebenan, Ausstellungsbeteiligung
2016 "Ölzeug" - Weinselig - Die Galerie im Weinladen - Einzelausstellung